MITGLIEDER
Login      Facebook

 

Gelungenes NRHA Südwest Derby trotz Wetterkapriolen

 

Vom 21.7.- 23.07.17 trafen sich die Südwest Reiner sowie einige Teilnehmer aus den umliegenden Regiogruppen zur zweiten Auflage des NRHA Südwest Derbys bei Triple J Stables in Laubach.

 

Die grosse Showarena und der frisch für das Derby aufbereitete Reiningboden boten wieder beste Bedingungen, auch wenn ein kräftiger Gewitterschauer den grossen Abreiteplatz kurzfristig unbereitbar machte. Gut dass man noch auf den kleineren ausweichen konnte.

 

Der Freitag war vollgepackt mit Paid Warm Up's und dauerte bis in den späten Abend.

 

Samstag früh ging es dann los mit den sehr gut besetzten Jackpot – Klassen. Hier siegte in der Non Pro Anika Probson auf Doll B My Gun vor Alfons Becker mit Boomin Smart Peppy. In der Jackpot Open konnte Elias Ernst sich gleich die ersten beiden Plätze sichern, mit USS N Dun It und Rainbow Sailor.

Die Youthklassen waren leider sehr gering besetzt. Schade dass nicht mehr Jugendliche den Weg nach Laubach angetreten haben! Hier siegte John Wisser auf Nobody Take it Easy vor Joshua Geibel auf Mister Caetweazel.

Im Anschluss folgte das erste Highlight des Turniers, die SBH Trophy. Hier konnte in der Non Pro Ellen Schumacher-Molli auf Pale Face Boy die Trophy mit nach Hause nehmen. Reserve Champion wurde Svea Beeck auf HH So Pale Lady Gun. Champion in der Open SBH Trophy wurde Elias Ernst auf Big Lovely Shine. Punktgleich Reserve Champions wurden Mario Bauer auf Roosters Sunshine sowie Henriette Portz auf Tunr A Little.

Eine Sonderklasse war die Ü 40 die auf regen Anklang stoss. Hier gewann Mario Bauer auf Golden Roo Gun It vor Jürgen Wickert auf Custom Starslide.

 

Die nachfolgende ebenfalls sehr gut frequentierte Ranch Riding brachte ein wenig Abwechslung in den Tag. Hier siegte Jürgen Wickert auf JM Amy Einstein vor Mirka Maas mit AW Whizzkey Run For Me.

 

Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt des Tages war das Südwest Derby welches mit 500 Euro add. In der Non Pro und 650 Euro add. In der Open dotiert war. Das NonPro Derby entschied Anita Ernst auf Daddys Best Gun für sich. Reserve Champion hier wurde Win Baumert auf More Malice. Das Open Derby gewannen Elias Ernst auf Royal Peekster BB und punktgleich Valerie Supe auf Topsail Mc Jac. Die beiden verzichteten auf ein Stechen und teilten das Preisgeld. Platz 3 belegte Mario Bauer auf Great Broady Jac.

 

Hiermit endete der erste tolle Turniertag ….nicht ganz, denn bis in den späten Abend hinein wurde zu Livemusik von Heart & Soul , leckeren Cocktails und super Stimmung auf der Derby- Party gefeiert.

 

Auch wenn der ein oder andere noch etwas verkatert war ging es Sonntag früh dann weiter mit den Einsteiger-Klassen.

Die Kaktusreining konnte Sophia Kesseler-Johann auf VR Chris Lee Adams für sich entscheiden, vor Silke Rolshausen auf Rainbow Sailor. Die anschliessende Greener Than Grass gewann Hayley Hickinbotham auf San Jo Glo vor Lisa Kolbet auf Frosted San Jo Pine.

Die Green Reining lief Class in Class mit der Green Reining Trophy. Die Green Reining gewann Antje Schmidt-Hülpüsch auf Nobody Take it Easy , die Green Reining Trophy konnte Isabel Ricker auf FW Taris Blue Gem mit nach Hause nehmen.

 

Als nächste Prüfung stand die Rookie auf dem Programm, wiederum Class in Class mit der Rookie Trophy die mit 250 Euro dotiert war.

Hier freuten sich Kathrin Rüdesheim auf Peppy B Jetblack über den Gewinn der Trophy und Teresa Tschunky auf Hollywood Flashy Jac über den Sieg in der normalen Rookie.

 

Highlight des Sonntags war die Bronze Trophy Non Pro gesponsert von Thomas Engel, Landgasthof zum Ochsen sowie die Bronze Trophy Open gesponsert von der Allianz.Neben tollen Trophys gab es in der Non Pro ein Preisgeld von 500 Euro add. Und in der Open 700 Euro add.zu gewinnen.

Die Non Pro Trophy gewann Anita Ernst auf Daddys Best Gun vor Marvin Rochner auf US Bueno Lil Ruf. Die Open Trophy gewann Elias Ernst auf Royal Peekster BB vor Valerie Supe auf Topsail Mc Jac.

Den Abschluss des diesjährigen Derbys machten die Non Pro und Open mit BC Quali.

Die Non Pro konnte John Wisser auf Rodin Rooster für sich entscheiden. Die mit 15 Startern sehr gute besetzte Open gewann wiederum Elias Ernst, diesmal auf seinem Hengst USS N Dun It vor Mario Bauer, der den Hengst Great Broady Jac showte.

Wir danken Euch allen für die rege Teilnahme !

Ein besonderer Dank geht an alle unsere Sponsoren für die Geld und Sachpreise:
Thomas Engel Landgasthof zum Ochsen, Hauenstein
Bright Valley Reiners - Stefanie Steffanie Dieckmann
Triple J Westernstore - Jörg Judith Junker
DT-Tailbags - Diana Tröster
Offenstallbedarf Dalila Okbani-Machts
Pferdeklinik Altforweiler
Sattelservice International - Felisette van Wieren
Reitsport Jacobs - Jürgen Jacobs

Desweiteren danken wir Sylvia Fink für die tollen Fotos die ihr unter : http://sylviafink.fotograf.de bestellen könnt.

Wir wünschen Euch allen noch eine tolle weitere Saison und hoffen Euch in 2018 wieder dabei zu haben
In diesem Sinne-------let's Slide